Schwimmen mit einem Walhai

Walhai

Ich glaube, so eine Weltreise verändert das Leben ja so oder so. Es gibt jedoch noch zusätzlich Dinge, die man bestimmt nie mehr im Leben vergisst. Eines dieser Erlebnisse hatte ich in Western Australia, genauer gesagt, in Exmouth. Dieser Ort ist berühmt dafür, dass jedes Jahr ab Anfang April die Walhaie zum Fressen zurückkehren. Und natürlich wissen sie auch Profit daraus zu schlagen: Unzählige „Schwimmen-mit-einem-Walhai-Angebote“ erscheinen, wenn man nach Exmouth googelt. 🙂

Walhaie sind Fische. Aber nicht irgendwelche Fische, es sind die grössten Fische der Welt! Das atemberaubende Gefühl, als dieses majestätische Tier einfach so ruhig und gemächlich an mir (und den anderen Tour-Gästen) vorbei schwamm… Ja, mir fehlen heute noch die Worte. 🙂

Ich war zum Glück auch schlau genug, mir vor meiner Reise noch eine Unterwasserkamera zu besorgen. Somit gelang es mir, diese folgenden Aufnahmen zu machen:

WalhaiWalhaiWalhai

Insgesamt waren sicher immer ca. 10-15 Leute gleichzeitig im Wasser doch Mr. Walhai (ja, es war ein Männchen :-)) liess sich davon überhaupt nicht stören. Im Gegenteil: er schwamm ganz langsam direkt vor unserer Nase vorbei, fast schon als wolle er sich präsentieren.

Auch wenn die Tour nicht ganz billig war, habe ich keinen Moment gezögert, sie zu buchen. Wie schon gesagt, das ist sicher eine „once-in-a-lifetime-Erfahrung“, da darf man wirklich nicht aufs Geld schauen. Ich versuche hier auf meiner Reise generell immer einen Mittelweg zu finden, wie ich viele tolle Erlebnisse sammeln kann aber dabei trotzdem kein Vermögen auszugeben.

Hier noch ein paar Facts zum Thema Walhaie:

Oft werden die Tiere auch sanfte Riesen genannt; eine sehr treffende Bezeichnung, denn sanft sind sie, da sie super friedlich für den Menschen völlig ungefährlich sind und mit einer Länge von 8-16 Metern kann auch wirklich von einem Riesen gesprochen werden. 🙂

Oben auf dem Rücken ist ihre Haut ca. 15cm dick und bietet somit einen einigermassen guten Schutz vor gefährlichen Schiffsschrauben oder Ähnlichem. Am Bauch sind sie hingegen super sensibel, weshalb wir bei der Schnorchel-Tour auch niemals unter dem Tier durch tauchen durften.

Und last but not least: Die Walhaie können 300-500 Meter tief tauchen, weshalb es auch so schwierig ist, sie genauer zu erforschen und mehr über sie zu erfahren.

So, das war mein kleiner Bericht zu meiner Schnorchel-Tour mit einem Walhai. Echt ein atemberaubendes Erlebnis und falls ihr auch irgendwann einmal die Chance dazu haben solltet: MACHT ES! 🙂

Also dann, macht’s gut und bis zum nächsten Post.

Eure Vanessa

Ein Kommentar zu „Schwimmen mit einem Walhai

Kommentar verfassen