Black Burger

Hallo ihr Lieben

Vor ein paar Wochen habe ich selber einmal einen Black Burger gemacht.

Nachdem ich dieses farblich interessante Objekt bereits ein paar Mal in Restaurants und an Street Food Festivals gegessen habe, war ich so begeistert, dass ich mir gesagt habe: „Das kannst du doch sicher auch selbst.“ Gesagt, getan.

Die schwarzen Brötchen habe ich in einem Supermarkt gefunden und auch sonst habe ich den Burger mit den gewöhnlichen Burger-Zutaten aus dem Supermarkt gefüllt: Ketchup, Käse, Hackfleisch-Plätzchen, Tomate und Salat. Hat echt prima geschmeckt. 🙂

Am liebsten habe ich den Black Burger zwar mit Pulled Pork Fleisch, aber an diese sehr zeitaufwändige Fleischzubereitung habe ich mich jetzt nicht rangetraut. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass gekauftes Pulled Pork gut schmeckt. 🙂

Ich habe auch schon einmal die Variante „Pulled Salmon Burger“ gesehen. Klingt sehr interessant für mich und  ich denke, das könnte ich auch einmal versuchen, da Lachs ja deutlich schneller gar wird wie das Pulled Pork Fleisch.

Wie sieht’s bei euch aus? Wagt ihr euch auch manchmal an neue Food-Kreationen oder setzt ihr lieber auf das, was ihr kennt?

Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

 

Also dann, guten Appetit und bis zum nächsten Post.

Eure Vanessa

Ein Kommentar zu „Black Burger

Kommentar verfassen